Technics-Relaunch

Normalerweise passiert auf der IFA zu Berlin für HiFi-Junkies schon länger nichts Interessantes mehr. In diesem Jahr lässt zumindest Panasonic aufhorchen, weil man die große alte Dame namens Technics zurück aufs Gleis schiebt.techr1_600Wie bitte? Vor Jahren beerdigte man das prestigeträchtige Label noch sang- und klanglos und jetzt das? Erstaunlich.
Oder auch nicht, wenn man sich die derzeitige Situation der japanischen Unterhaltungselektronikriesen ansieht: Panasonic gehört sicherlich zu den Unternehmen, die der ruinöse Flachbildfernsehermarkt am meisten gebeutelt hat. Und wenn die Verzweiflung groß genug ist, dann besinnt man sich eben auf alte Tugenden und versucht, die sowieso an horrende Preise gewöhnten Zweikanal-Highender als Rettungsanker zu bemühen.
Das hübsche Setup auf dem Bild ist das „Referenzsystem R1“. Es besteht aus einer so richtig nach Technics aussehenden fetten Stereoendstufe (SE-R1, 55 Kilo), einem vorverstärkenden Netzwerk-Player (SU-R1) und zwei Dreiwege-Standboxen (SB-R1, 150 Kilo). Das Ensemble kostet freundliche 40000 Euro, die Markteinführung in Europa findet interessanterweise vor der in Asien und den USA statt.
Hinzu gesellt sich das „Premium-System C700“, das funktional (mehr oder weniger) das Gleiche bietet aber eine Null weniger am Preisschild hat.techc700_600Es sei denn, sie wollen noch einen CD-Player, der kostet ein Kilo extra.
Ich freue mich wirklich ganz doll, wenn das funktioniert. Aber wie es aussieht, hat keines der vorgestellten oder geplanten Geräte eine Typenbezeichnung, die mit „SL“ beginnt. Und mit „12xx“ weitergeht. Wir erinnern uns: Die Technics-Direkttriebler waren und sind die absoluten plattenabspielenden Kultmaschinen in der Clubszene. Gute gebrauchte 1210er werden für horrendes Geld gehandelt.
Warum, zum Teufel, lässt man diese Chance, echtes Geld zu verdienen ungenutzt? Wie es aussieht, hat noch nicht mal einer der vor- oder vollverstärkenden tollen neuen Apparate einen Phonoeingang.

Sehr schade.

3 Gedanken zu „Technics-Relaunch

  1. Shareef Fahim

    S.g. Herr Barske,

    zum Thema „Technics 1200“. Ich denke die Technics-Dreher werden jetzt höher gehandelt als davor, weil sie rar geworden sind (Herstellung eingestellt). Ausserdem wurde der Marktanteil von frechen Klons verkleinert. Ein poster hat letztens zu dem Thema zu einem neuen Plattenspieler von Pioneer verlinkt der dem Technics verdammt ähnlich schaut: klick

    LG,

    Shareef

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Ja, von dem Pioneer habe ich auch schon gehört. Sieht nicht uninteressant aus für 700 Euro. Ich schaue nächste Woche mal, dass ich so einen mal in die Finger bekomme.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.