Die Trompeten von Jericho

Es tun sich interessante Dinge da draußen: In letzter Zeit gibt’s ein merklich gesteigertes Interesse an einer wahrlich extremen Horn-/Treiber-Kombination aus der guten alten Zeit: Western Electric WE15A und WE555. Natürlich ursprünglich nicht zum Musikhören im Wohnzimmer gedacht, sondern zur Beschallung großer Kinosäle mit minimaler Verstärkerleistung; die Schätzchen stammen aus der Zeit, wo mehr als ein paar Watt einfach nicht drin waren. Heutzutage als Original natürlich praktisch nicht mehr zu bekommen, und wenn doch, dann zu astronomischen Preisen. Aber: die Szene kreist verstärkt um diese Klassiker und ich bin mir ganz sicher, dass wir demnächst den einen oder anderen Nachbau zu sehen bekommen.

Mit dem Horn auf dem Bild oben haben sich unlängst die Jungs von Melaudia näher beschäftigt; und da die auch in diesem Jahr wieder das European Triode Festival ausrichten bin ich bereit Heim und Herd, Haus und Hof, Kind und Kegel darauf zu wetten, dass es diese Schätzchen im November in Stella zu hören geben wird. Ich bin praktisch schon angemeldet…

Wer empfänglich für solche Trichterkonstrukte ist, er wird sicher auch seinen Spaß an dem „doppelten Lottchen“ WE16A haben; das sieht fast noch außerirdischer aus:Okay, davon brauchen Sie immerhin nur eins für die Stereowiedergabe…

Dieses Exemplar stammt übrigens aus dem Fundus des diesbezüglich ziemlich umtriebigen Lautsprecherherstellers Silbatone Acoustics aus Südkorea. Den wiederum wird’s in diesem Jahr auch auf der High End in München geben – ich glaube, ich muss da mal ein Gespräch führen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.