Noch was aus Seoul

imageIn Seoul ist es jetzt kurz vor zwei am frühen Samstag Morgen und ich habe gerade Tag zwei meines Aufenthaltes hier überstanden, die letzten Stunden in Gegenwart des zweifellos beeindruckendsten Setups, das ich je das Vergnügen hatte zu hören. Davon zu gegebener Zeit mehr, jetzt ist’s Zeit für ein Schläfchen.

3 Gedanken zu „Noch was aus Seoul

  1. Matthias

    Ich würde auch zu gerne mal so ein Setup hören, habe hier und anderen Orts schon so viel gutes über die „alte“ Kinobeschallung gehört! Und vielleicht ergibt es sich ja, dass wir irgendwann in der K+T bei einem neuen Lautsprecher Ideale der alte Tage wiedererkennen und der Autor sowas sagt wie: Das ist WE für arme Leute, ganz im positiven Sinn!“

    Viele Grüße und genieß‘ alles in vollen Zügen!
    Matthias

    Antworten
  2. Kera

    Moin Holger,

    hier gehts nun ins Bett, gerade noch mit Jochen und Ronald geschnackt. Bei euch ist schon Frühstück angesagt. Man, da liegt lecker Zeugs rum.

    Antworten
  3. Mathias

    Oh, man glaubt es kaum, auch wenn man es schon wissen konnte. Du hast da offensichtlich einen Trip in ein lebendiges Museum für HiFi-Geschichte gebucht.

    Ich freue mich schon auf die Bilder und Deine Eindrücke vom Besuch im HiFi-Himmel.

    Viele Grüße,
    Mathias

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.