Magnetmaschine

Der Eine oder andere wird sich an meine Bemühungen erinnern, einen „customized“ JBL-Tieftöner hinzubekommen. Die beiden ein wenig unter magnetischer Schwindsucht leidenden Töner hatten gestern eine Begegnung hiermit:imageSieht etwas rustikal aus, scheint dem Vernehmen nach aber zu funktionieren. Die Tage gibt’s neue Messungen; dann sehen wir ob’s geklappt hat.

3 Gedanken zu „Magnetmaschine

  1. Georg S.

    Sämtliche Armbanduhren, EC- oder Kreditkarten sind in kilometerweiter Entfernung aufzubewaren… Wir haben auch so eine „Elektromagnetisiermaschine“ im Zugriff und lassen da auch immer wieder mal Chassis aufmagnetisieren. Da sitzt ein Quecksilberschalter, und eine Kondensator-Batterie mit 200 Kondensatoren zu je 10 uF Kapazität bei 400 Volt. Rummst gewaltig, vorallem muss man den Tieftöner schön festhalten. Fliegt nämlich kilometer weit, wenn man den da nur so reinstellt…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.