Testgerätenotitzen #2

Kaum sind sie da, schon müssen sie wieder an die Seite, die drei Teile des gewaltigen Thivan Labs-Vollverstärkers

Was aber nichts daran ändert, dass ich trotz anstrengender Temperaturen viel Musik mit diesem gewaltigen Ensemble gehört habe und da auch noch weiterhin tun werde. Meine Gedanken zu dem Gespann gibt’s in der kommenden Ausgabe der LP nachzulesen. Außerdem hat sich Mr. Thi (das ist die erste Silbe von „Thivan Labs“) höchst selbst für einen Besuch in meiner Kemenate angekündigt, um die Sun 833-X bei mir anzuhören.

Gestern aber hatte ich sehr angenehmen Besuch aus Japan (okay, und aus Krefeld ;-)). Hideki Kato, seines Zeichens Gründer und Chief Designer bei Soulnote, ist derzeit in Deutschland unterwegs, um den ersten Kontakt seiner Geräte mit dem europäischen Markt zu begleiten.

Mir wird dabei die Ehre zuteil, die erste Beurteilung der hauseigenen Top-Komponenten abgeben zu dürfen, die Monos M-3, die gerade mein Setup befeuern, sind tatsächlich die ersten überhaupt in Europa.

Soulnote baut Transistorelektronik abseits der ausgetretenen Pfade, Kato-san legt großen Wert aus Mechanik, deren Einfluss er auch überzeugend demonstriert.

Der Sound hat dem Meister offenbar ziemlich gut gefallen, meine Dreiwegeriche waren jedenfalls Gegenstand intensiver Inspektion ;-).

Solche Termine habe ich gerne. Entspannt, mit viel guter Musik, regem Austausch supernetten Leuten und offenbar sehr potenter Elektronik.

6 Gedanken zu „Testgerätenotitzen #2

  1. Thomas WALTER

    Dieser Eigenbaulautsprecher sieht extrem interessant aus! Gibt es dazu eine Bauanleitungen, die man kaufen kann? Danke und lG Thomas W.

    Antworten
    1. hb Beitragsautor
      Tut mir leid, nein.
      Es gibt natürlich Zeichnungen zum Bassgehäuse, das ist das klassische Mini-Onken mit Focals legendärem Zehnzöller 10C01. Der ist allerdings noch schwieriger zu kriegen als der Mittel- (JBL 2470) und der Hochtöner (JBL 2405). Aber es stimmt schon, dass ein Artikel über den Lautsprecher reichlich überfällig ist.
      Antworten
  2. Michael Bahr

    Tja, alle sind an den Lautsprechern interessiert (die zweifellos Aufmerksamkeit verdienen) und keiner an den Soulnote-Geräten.Für mich vom Lesen und Ansehen her das Spannendste seit Accuphase. ich hoffe, ich habe Gelegenheit Soulnote mal zu hören. NHT ging aus privaten Gründen nicht.Weil mein Japanisch etwas eingerostet ist, hier mal der Link auf die Seite des deutschen vertriebs IAD GmbH: https://www.soulnote.audio/
    VG: Michael

    Antworten
  3. Hannes

    Hallo Holger,gibts vielleicht neue 10 Zoll oder sogar 12 Zoll Bässe die in deinem Onken auch laufen?Grüsse Hannes Schrotter

    Antworten
  4. Erwe

    Danke für den spannenden Blick in Deine heiligen Hallen. Die Engländer sagen: i took a smile on my face.Neugierig bin ich zu Details zum Onken-Klingenberg-Horn, oder?LG, Erwe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.