Raumakustik, Schweden-Style

Interessantes beim schwedischen Möbelriesen: Da gibt’s nämlich neuerdings Oddlaug, vom Hersteller als „geräuschdämmende Schiebegardine“ tituliert. Für 25 Euro gibt’s einen halben aufhängbaren Quadratmeter Absorbtion (und ein bisschen Diffusion), aufgeteilt in 15 beliebig zusammensteckbare runde Elemente. Ikea empfiehlt den Einsatz etwa zehn Zentimeter vor der Wand, das ergibt Sinn.

Mit einem halben Quadratmeter davon wird man vermutlich noch keine akustischen Berge versetzt bekommen, ab einer Investition von vielleicht 100 Euro könnte das Ganze aber durchaus Sinn ergeben. Der Versuch lohnt bestimmt, zumal sich Ikea, wie John Darko völlig zurecht anmerkt, beim Umtausch nicht lange bitten lässt.

3 Gedanken zu „Raumakustik, Schweden-Style

  1. Bernd Niehoff

    Das begrüße ich sehr, dass IKEA ein breiteres Publikum für das Thema Raumakustik sensibilisiert. Andererseits: Wer hängt sich denn so komische filzige Kaffee-Pads ins Zimmer? :-xKleine Korrektur: für 25,- bekommt man 15 Stück von den Dingern, also 7,5m². Wär sonst schon heftig teuer.

    Antworten
    1. Bernd Niehoff

      Da muss ich mich selber korrigieren: Ein Pack à 25,- enthält anscheinend doch 15 der Einzel-Pads, die dann zusammengesteckt etwa einen halben Quadratmeter Gardinenfläche ergeben…so ganz schlau wird man aus der Ikea-Website da nicht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.