Meine lieben Freunde…

.. aus der Schweiz. Die von Goldmund. Ach nee, mittlerweile ist das Corporate Headquater ja standesgemäß in der Rue Grimaldi zu Monaco angesiedelt. Jedenfalls haben sie’s mal wieder getan: das ganz dicke Brett gebohrt. Es heißt Telos 3500 und man braucht derer zwei um ein Paar Lautsprecher mit Saft zu versorgen. Davon gibt’s dann allerdings reichlich: Die der Typenbezeichnung aufgebrummte „3500“ steht für Watt. Sinus. An zwei Ohm, aber immerhin.Erfreulicherweise ist das so etwas wie ein Freundschaftsangebot: Es gibt noch eine dickes Paar Monos namens „Telos 5000„. Wer sowas in der Art mal bauen will – kein Problem. Und wer genau hinsieht, der wird feststellen, das diesem Wahnwitz ein hoch interessantes Schaltungskonzept zugrunde liegt, dass dem Löten zugetane Zeitgenossen unter der Bezeichnung „SymAsym“ kennen…
Die beste Nachricht aber kommt zum Schluss: Die freundliche Offerte aus Monaco erfordert die Investition von nur 151.250 $. Pro Kanal selbstverständlich.

3 Gedanken zu „Meine lieben Freunde…

  1. Thomas

    Wie muss man sich denn die Spannungsversorgung der Monos vorstellen? Braucht man da eine Dose für 3-Phasen-Drehstrom? 😉

    Antworten
  2. Carsten

    151.250 $ pro Kanal? Schnäppchen! Schließlich will die standesgemäße Niederlassung in Monaco auch finanziert werden – nur nicht von mir…
    Gruß,
    Carsten

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.