Manchmal kommen sie wieder

Eigentlich: So gut wie immer. Wen das hochwertige HiFi-Metier einmal professionell in den Klauen hatte, der kommt in den seltensten Fällen wieder so richtig davon los, um vielleicht doch noch etwas Gescheites mit seinem Leben anzufangen. Der jüngste Beweis für diese These ist Wolfgang Meletzky, vielen sicherlich noch als Gründer und langjährigem Lenker vom MBL in Erinnerung.Und auch der kann’s nicht lassen: Nach seinem Ausscheiden bei MBL ging nicht viel Zeit ins Land, und schon ist die neue Firma am Start. Sie heißt „Music Culture Technology„; Name der Firma und Sprache der Webseite (Englisch) deuten an, dass der heimische Markt nicht eben das ist, wohin Meletzky hauptsächlich zielt.
Die Produkte erinnern zumindest optisch durchaus an das, was es auch bei MBL gab und gibt. Als Klang + Töner freue ich mich, dass es nach wie vor Lautsprecher mit den gelben Davis-Treibern gibt; die sind mir aus Meletzkys letztem Leben ausgesprochen positiv in Erinnerung geblieben.
MTFBWY.

28 Gedanken zu „Manchmal kommen sie wieder

  1. mosis

    hallo nach den jahren.

    die 2 siken von meinen davis lautsprechern habe ich bei http://www.lautsprecherklinik.de/
    reparieren lassen. leider gab es keine gummisiken, aber die ausgetauschten schaumstoffteile, die ich nun beide als basslautsprecher im 4 wege system unten eingebaut habe klingen sehr gut. an die optik muss ich mich noch gewöhnen. siehe fotos ( der hersteller von davis aus frankreich hat auf anfragen nicht reagiert und auch auf der webseite gibt es keine angebote von orginalteilen. der deutsche händler für davis kommt auch an keine ersatzteile ran. so ein ist. heute wo jeder auf seine webseite alles anbietet was er hat. ) die reparatur hat zwar monate gedauert aber es lohnt sich. dafür war restek sehr schnell mit dem austausch des lautstärkeregler am vorverstärker modul. habe mit beiden gute telefonische besprechungen gehabt. die kosten sind nach 25 jahren 1. reparatur angemessen. 2 siken mit hin und herschicken 120 euro. restek verstärker 2 lötstellen am linken ausgang 70 euro. lautstärkeregler mit hin und her schicken 60 euro. nun habe ich wieder einwandfreien sound. ein paar neue chinchkabel werd ich der anlage noch gönnen. ja und ob ichs nun noch verkaufe ?
    fotos sind hier.
    http://dresden-art.info/ab12

    Antworten
  2. Robert

    Hi – nun Jahre später… Danke für den tip und ich habe meine Boxen restauriert und eine neue Weiche gesetzt mit TWX-Hochtönern von Davis :-) Bilder kann ich hier leider nicht hochladen, dann könnte ich auch die Original-Gehäusebaupläne zeigen…

    Antworten
  3. Robert

    Hallo, auch ich habe vor über 20 Jahren bei Blue-Box Probe gehört und mich für die Blue Box BB2 entschieden – die Gehäuse bekam ich nahezu geschenkt im Zuschnitt für damalig 30DM / Stück. Dazu den Bauplan.

    Die sind noch immer bei mir im Einsatz – allerdings wurden die Hochtöner und Davis KLV6a schon ein paar Male gewechselt -und auch der NAD370 hat da zeitliche gesegnet.

    Ich restauriere mir die Boxen mit den alten Bauunterlagen – vielleicht optimiere ich den Hochtöner. Hätte da wer einen Tip mit entsprechender Weiche?

    Auf jeden Fall sind die gelben Kevlar-Dinger voll Ihr Geld wert gewesen!

    Vielen Dank und Grüße

    Antworten
    1. mosis

      hallo robert.

      ich hab einen super laden gefunden der lautsprecher repariert.
      mein davis tieftöner wo die sicke gerissen ist bekomm ich da für ca. 70 euro incl.versand repariert. wichtig für mich nach über 20 jahren..gibt es die lautsprecher nicht mehr..bzw. die sehn nun anders aus.. durch die rep. hab ich erstmal wieder 5 jahre garantie und vor allem die optik bleibt.. sonst müsste ich für links und rechts 2 stück neu kaufen..

      http://www.tuned-systems.de/index.php/service

      Antworten
  4. Jo

    Hallo, ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen: Davis baut sehr gute Chassis. Habe selbst eine Boxenpaar auseinandergerissen und daraus Rundumstrahler gebaut. Absolut toller Klang, gute räumliche Auflösung, dabei leicht basslastig, sodass selbst bei kleineren Lautstärken alles zu hören ist. Am Fernsehen mit einem Onkyo TX betrieben und seit über 10 Jahre glücklich damit. Erst recht wenn man mal eine der guten Referenc-Cd’s einlegt. Die Boxen sind auf 2,5 Wege gebaut. Der Bass trennt sich bei 500 hz.
    Ich kann Davis mit bestem Gewissen weiterempfehlen
    Guten Sound wünscht
    Jo

    Antworten
    1. Robert

      Hallo, auch ich habe vor über 20 Jahren bei Blue-Box probe gehört und mich für die BB2 entschieden – die Gehäuse bekam ich nahezu geschenkt im Zuschnitt für damalig 30DM / Stück.

      Die sind noch immer bei mir im Einsatz – allerdings wurden die Hochtöner und Davis KLV6a schon ein paar Male gewechselt -und auch der NAD370 hat da zeitliche gesegnet.
      Ich restauriere mir die Boxen mit den alten Bauunterlagen – vielleicht optimiere ich den Hochtöner. Hätte da wer einen Tip?

      Auf jeden Fall sind die gelben Kevlar-Dinger voll Ihr Geld wert gewesen!

      Grüße

      Antworten
  5. Sven

    Hallo,

    Ich habe mir damals eine Dacapo bei einem Tischler in Oyten gekauft, zu dieser Zeit ist dessen Entwikler verstorben, der Laden, dem er die Lautsprecher verkaufte hieß „Bluebox“.
    Ich habe sie nur zur Höhrprobe mitgenommen, ein damaliger Kumpel wollte sie auch noch bei sich zu Hause höhren, habe Ihn dann zum Tischler geschickt, denn meine habe ich bis heute nicht wieder hergegeben. Ein Genuss an meinem Yamaha 1070.

    VG
    Sven

    Antworten
  6. mosis

    hallo..
    ich hoffe das es erlaubt ist hier für einsteiger die erst mal mit wenig antesten wollen ein angebot zu machen.

    ich habe ein c.o.s. model 500 boxenpaar. h 100 b 30 t 39,5 cm. darin sind einige davis lautsprecher verbaut. leider ist beim krabbeln lernen das baby in einen mit dem kopf rein, so dass risse immebran gummi sind.
    guten.. wirklich guten sound machen die mit ihren fast 22 jahren immer noch.
    eine restek endstufe mit vorverstärker.
    immer wieder ein genuss.

    früher sind wir am wochenende mit cds rumgefahren und haben leute mit solchen anlagen besucht um einfach mal gut zu hören..

    wer interesse hat.
    ich würde das alles gern für nun kleines geld weggeben. damals kam das ganze ca. 15TM

    dann müsste ein lautsprecher ausgetausch werden.

    fotos sind hier.
    http://dresden-art.info/ab12

    grüsse. mo

    Antworten
    1. mosis

      ich hab nun einen laden gefunden der mir den kaputten lautsprecher ( die sicke austasucht ) repariert. blos gut. der funktioniert zwar ohne probleme im nicht lauten bereich..aber das lässt mir die ganze zeit keine ruhe. ist doch schliesslich high-end.. und nicht nur hörend sondern überhaupt mit meinen sinnen möcht ich mich in diesem high-end bewegen. auf meiner webseite ist einiges davon zu sehen was in 20 jahren dabei rauskommt..

      http://www.tuned-systems.de/index.php/service

      Antworten
  7. Strobl

    Hi!
    Ich habe ein Paar Davis Calypso rumstehen, welche demnächst einem 5.1 System weichen.
    Sie wurden in ein Designergehäuse eingebaut. Der Klang ist immer noch überragend.
    Wer Interesse hat, bitte melden..Gruß Wolfgang

    Antworten
  8. hb Beitragsautor

    „… hat in Deutschland aber keine Bedeutung am Markt…“
    Was sowohl richtig als auch bedauerlich ist. Ich versuche gerade mittelschwer verzweifelt, eines Pärchens Alnico-Breitbänder 20 DE 8 habhaft zu werden – bislang aber leider noch ohne Erfolg. Spannendes Zeugs bauen die Franzosen auf alle Fälle.

    Antworten
  9. Karl-Heinz Wielen

    Hallo Leute,
    bin neu hier und erst vor wenigen Tagen von einem Techniker auf „Davis“ gebracht worden. Bisher war ich Fan von Teufel aus Berlin, schneidet auch sehr gut bei Stiftung Warentest ab.
    Zum Thema: Ich möchte eine neue 5.1 Surround-Anlage haben. Mit meinem Techniker haben wir folgenden Plan ausgeheckt :
    Rearspeaker: 2x Matisse HD
    Frontspeaker: 2x Vinci 2 SW
    Center : 1x Central HD
    Subwoofer : 2x Selbstbausatz Mistery HP 18 Zoll

    Das sollte der Knaller sein.
    Kann mir jemand hier sagen ob das wohl auch so sein wird ?
    Der Preis ist auf jeden Fall der Knaller, scheißteuer nämlich.

    Ich wäre wirklich für jede Hilfe dankbar denn in meiner Gegend kennen selbst rennomierte Händler
    nicht viel von „Davis“. Auf jeden Fall kann ich sie mir hier nirgends anhören.

    Antworten
    1. Mathias

      Moinsen,

      Davis sagt mir nichts, aber wenn es wirklich sch…teuer wird, dann sollte ein kostenloser Hörtest in den eigenen Wänden möglich sein. Ein Hersteller wie Teufel bietet da ja meines Wissens nach durchaus kulante Höroptionen an.

      Ansonsten werde ich da nix zu sagen ich mag halt Stereo oder Mono und damit bin ich zufrieden :-)

      Grüße,
      Mathias

      Antworten
      1. Karl-Heinz Wielen

        Hallo Mathias,
        danke für die Antwort. Ja, Teufel ( reiner Onlineversand ) bietet 8 Wochen Rückgaberecht.
        Ansonsten kann man nach Terminabsprache bei denen in Berlin eine Hörprobe nehmen.
        das wären für mich hin und zurück 1000 km.
        Es wäre viel einfacher , in meiner Stadt in ein HiFi-Geschäft zu gehen und da was anzuhören.
        Das Problem ist, jeder lobt die Marke, die er vertritt und redet alles Andere nieder. Da weiß man nach ein paar Läden gar nicht mehr, was man denken soll.
        Über “ Teufel “ schreibt selbst Stiftung Warentest gut.
        Ich dachte, mit dem Hersteller “ Davis “ hätte ich so einen richtigen Geheimtipp aufgetan.
        Kann ja mal sein.
        Aber dadurch, daß Davis in Deutschland selbst in Fachgeschäften ein Fremdwort zu sein scheint und ich keine Frankreichrundreise machen möchte um diese Lautsprecher zu hören
        hatte ich gehofft, daß mir hier jemand ganz speziell Auskunft über “ DAVIS “ geben kann.
        – Ich hoffe dann mal weiter.

        Antworten
        1. steffdeff

          Hallo!

          Davis-Lautsprecher kann man in Köln und Hamburg anhören. Die Adressen der Händler stehen auf der Homepage von Intertechnik, dem Vertrieb von Davis in Deutschland.

          Davis stellt sehr hochwertige und hochpreisige Chassis her, hat in Deutschland aber keine Bedeutung am Markt. Das sind sicherlich hervorragende Lautsprecher, vor einem Kauf sollte man sie aber inteniv hören!

          Viele Grüße

          Stefan

          Antworten
  10. Andreas

    Ich kann dazu nur sagen, wer die möglichkeit hat in Frankreich (Urlaub oder Durchreise) in einem
    Fachgeschäft einige Davis Lautsprecher probe zu hören wird es nicht bereuen!!!

    davon ab bin ich schon als am krübeln was ich mit meinen zwei 17klv6a bauen kann
    arbeiten momentan in einem 3- Wegerich mit 15 Zöller als Mitteltöner, aber die Regierung möchte
    lieber einen Wohnzimmerschrank, mal schauen was sich WAF verträgliches mit
    „Tieftonpotenz“ findet fileicht TQWT oder die MV4a von der Davi Homepage

    Anregungen werden gern angenommen

    Antworten
  11. Uli

    Hallo,
    Ich weiß gar nicht was Ihr wollt, in der K&T 6/2007 wurden doch meine „modifizierten“ DAVIS Desperado unter der Rubrik „die schönsten LS unserer Leser“ vorgestellt. Die Modifikation umfasst eine „gehörtechnische“ Änderung des Hochpasses (statt 3.3µF+0.82mH jetzt 4.7µF -aus 5 Einzelkondensatoren- und einer 0.62mH Spule), zusätzlich bekam der HT einen Zusatzmagneten verpasst. Der SEAS KT25S löst jetzt prima auf und ergänzt den 13KLV5a viel besser als vorher.

    …fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr Uli Ritter, Duisburg

    Antworten
    1. Sascha Zacharski

      Hallo Herr Ritter,

      ich finde gerade Ihre Anmerkung zu den DAVIS-Chassis. Sie haben hier über Ihre Davis Desperado geschreiben bzw. diese wurde in Klang & Ton 06/2007 vorgestellt. Die Desperado habe ich Anfang der 90er mal in meinem alten Heimatort gehört. War damals Jugendlicher und konnte mir die Box nicht leisten. Heute gibt es sie so nicht mehr zu kaufen. Haben Sie vielleicht Fotos von Ihrer Desperado, die sie mir schicken können oder vielleicht sogar noch einen Bauvorschlag dieser Lautsprecher. Diese gab es ja auch als Bauvorschlag !!

      Besten Dank im Voraus…

      Sascha Zacharski

      Antworten
  12. hb Beitragsautor

    Ja, ja, okay, ich bekenne mich schuldig ;-).
    In der Tat sollten wir in der K+T mal das eine oder anderes Projekt mit Davis realisieren. Wir überlegen uns mal was Hübsches.

    Antworten
  13. Joe

    warum gibt es eigentlich keine Bauvorschläge mit DAVIS Chassis mehr. Anfang
    und Mitte der 90´iger gab es von Audite Akustik in Bremen Lautsprecher mit
    Davis / SEAS (NoFerro) Kombinationen z.B. Desperado, Dacapo, Dapo und
    Calypso um nur einige zu nennen, welche jede Menge Lob und beste Testurteile
    (u.a. Klang & Ton) bekamen. Auch z.B. MBL setzt Chassis von Davis ein. Die
    MBL 311 D schnitt bei einem Test in der Stereoplay besser als die
    Hochgelobte Dynaudio Contour 1.3 SE ab. Ebenso in der Zeitschrift Stereo,
    hier ist die MBL 311 E besser als die Contour 1.4. Beide mit dem DAVIS
    17KLV6A.
    Von Intertechnik gab es früher mal den Copello Bausatz mit diesem
    Chassis. Ich selber habe eine DAVIS Dacapo (2 Wege mit 17KLV6A + SEAS
    NoFerro) zuhause und bin wirklich sehr zufrieden. Ich würde gern upgraden
    aber leider gibt es, wie schon gesagt, keine Bausätze mit DAVIS Chassis
    mehr. Warum DAVIS so stiefmütterlich behandelt wird?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.