Man sieht’s ja sonst nicht

Heute war ich in Erlangen und habe meinen allherbstlichen Besuch bei Clearaudio absolviert. Und beim zum lieb gewonnenen Standard-Procedere gehörenden Rundgang durchs (übrigens von Jahr zu Jahr größer werdenden) Unternehmen habe ich diesen nicht ganz uninteressanten Schuss auf die Tonabnehmer-Spulenwickelmaschine hinbekommen. Das, was da so gülden glänzt, das ist auch welches. Gold nämlich (steht auch auf der Vorratsspule nebendran ;-)):

2 Gedanken zu „Man sieht’s ja sonst nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.