Für Neu-Selbermacher

Jeder fängt mal klein an, und den Umgang mit dem Lötkolben hat nicht jeder mit der Muttermilch aufgesogen. Da freut es doch, dass ein paar Leute sich mal die Mühe gemacht haben, ein wirklich verständliches Tutorial zusammenzustellen. Das PDF gibt’s hier.

3 Gedanken zu „Für Neu-Selbermacher

  1. Thomas

    Ich bevorzuge es vor dem Erhitzen eines Lötauges nebst Anschlussdraht ein winziges Tröpfchen Lötzinn an die Lötspitze zu geben. Natürlich nur so viel, dass ich beim eigentlichen Löten dann nich viel zu viel Lötzinn und zu wenig Flussmittel habe. Ich würde schätzen, mengenmäßig, etwa ein 10tel bis 5tel der Menge die ich für die Lötstelle insgesamt brauche.

    Da das Tröpfchen ja dann weich ist, wird die Fläche die Lötspitze am Anschlussdraht und am Lötauge berührt (wenn auch nur indirekt über das Tröpfchen Lötzinn) größer, und das ganze ist viel schneller und gleichmäßiger erwärmt. Das Zinn wirkt quasi wie ein Wärmeleiter..

    Bin ich der einzige der das so macht?

    Gruß,
    Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.