Frickelfest 2012

Neue Location, mehr Platz, mehr Komfort, mehr alles:

Die Anmeldefrist für neue Teilnehmer beginnt am Montag, dem 27.02. Details kurz bevor’s soweit ist.

12 Gedanken zu „Frickelfest 2012

    1. Jochen

      Hallo Daniel,

      die grobe Planung sagt im Moment Mittwoch oder Donnerstag… dann haben die „Neufrickler“ die Möglichkeit sich anzumelden.

      LG Jochen

      Antworten
  1. Christof

    Hallo Holger,

    gefällt mir sehr gut, die neue Location, obwohl der Elbehof auch schon Klasse hatte.
    Ich will vielleicht ein paar von meinen Hörnern mitbringen, hoffentlich ist bis dahin auch die neue LCR Phono fertig….

    ich freu mich auf Euch
    Christof

    Antworten
  2. Thorsten

    moin,

    jau, dass sieht wirklich schon fast mondän aus, sehr schick. Regine und ich freuen uns auch schon.
    Wegen des verschobenen Termins müssen wir noch mal schauen, wann wir kommen.

    Ich bringe auch endlich mal wieder ewas gefrickeltes mit: Firstwatt F3, was für deine Tröten Joachim 😉

    cu

    Antworten
  3. Joachim Gerhard

    Die neue Location sieht gut aus. Ich habe mich schon von Freitag bis Montag angemeldet.
    Ich möchte eine Schallwand mitbringen, die aus einem ultra leichtem Sandwich besteht.
    Als Treiber habe ich einen modifizierten Visaton BG20 mit Konus Hochtöner geplant. Es wird also preiswert.
    Ich bringe auch 2 Cardiod woofer mit.
    Ich hoffe der Visaton ist gut genug für meine Ansprüche.
    Ansonsten suche ich eine Alternative.
    Ich bringe natürlich auch meine neueste Phono mit.
    Es steht ein Shoot Out mit Pillips Konstruktion an, die bis da fertig sein soll.
    Phillip arbeitet auch an Endstufen.
    Frank and Martina haben bestimmt gute Plattenspieler mit.

    Antworten
  4. Johannes LeBong

    Hi Peter,

    ja, dieses Jahr nehme ich einige Audio-Treffs in Europa zum Anlass für Kurzurlaube und Tapetenwechsel.

    Weiß nur nicht, was ich mit anschleppen soll. Meine besten DIY-Sachen kennen ja schon manche von anderen Meetings – wäre vielleicht langweilig.

    Mit anderem frickelmäßigem Kram, der noch nicht so gut klanglich abgesichert ist, könnte ich mich hingegen blamieren. Tue mich schwer, da noch irgendwas zu toppen. Insgesamt ist das Niveau von DIY in den letzten Jahren schon ganz schön gestiegen, scheint mir.

    Bis denn, See you, Jo

    Antworten
  5. Peter Georgescu

    Moin Johannes!

    Bist dieses Jahr also dabei? Bei mir ist der Termin fest im Kalender verankert und wird auch gegen alle Kindergarten-Ferien verteidigt 🙂 Würde mich freuen, wenn wir uns dort sehen.

    Grüße,
    Peter

    Antworten
  6. Johannes LeBong

    Danke Holger!

    Das Kloster sieht ja ganz schön aus! Und auch die Gegend. Kann man vielleicht noch ein paar Urlaubstage dranhängen…

    Bin schon gespannt darauf, den Maxi AL Lautsprecher im Fullrange-Betrieb zu hören. Besonders interessiert mich, inwieweit er tatsächlich komplexeres Material sauber auflösen kann.

    Das letzte Mal als ich mich an einem ‚modernen‘ Breitbänder versucht habe, war es ein Jordan Jordan JX 92S. Den fand ich vor Jahren verhältnismäßig gut, aber vom Klang her etwas hart und unnatürlich. Der Jordan war bestimmt auch weniger kräftig im Bass als der Maxi AL, der ja eine wesentlich größere Membranfläche hat.

    LG, Jo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.