Eigenlob

In letzter Zeit höre ich wieder viel Musik damit, und bevor ich sie morgen (ähem… heute, wenn ich’s rechtzeitig schaffe) verleihe, wollte ich mich nochmal etwas intensiver damit beschäftigen. Und ich muss noch mal ein paar Worte darüber loswerden: Das ist nach wie vor ein verdammt guter Lautsprecher. Ich meine diesen Zweiwegerich mit Scan Speak-Bestückung, den ich im Rahmen des Projektes „Drei Mann, drei Minis“ für die Klang + Ton 6/07 gebaut hatte: „Min HB“ hieß das damals. Fünfzehner Revelator-Bass, die meiner Meinung nach beste Metallkalotte aller Zeiten (D2904-980000), Gehäuse mit ein paar Ideen – dann geht das was. Gerade eben bin ich mal wieder völlig platt, was der Tieftöner aus zehn Litern für richtig ernsthafte Bässe holt und wie unglaublich geschlossen die Box klingt. Trotz nicht eben üppigen Wirkungsgrades tut’s das hervorragend an einem Pärchen KT-66 pro Seite – in Gestalt des „Quad II Classic Integrated“.

Verleihen? Die? Bin ich eigentlich noch zu retten…?

7 Gedanken zu „Eigenlob

  1. roman_p

    Yup, ich hatte dieses WE mit den Gedanken angefangen die Rogers LS3/5 im Wohnzimmer durch eine von den drei Mini-Monitoren zu ersetzen und die alten K+T duchgeblättert, und jetzt das…

    Antworten
  2. Hasenbein

    Stimmt wohl, dass das Chassis nicht mehr lieferbar ist.:-(
    Ich habe eine recht ähnliche Kombination (9700 im Hochton) seit ca. 5 Jahren im Betrieb und bin immer noch sehr zufrieden.
    In einem nicht zu großen Raum kann man damit wirklich glücklich werden.
    VG Hasenbein

    Antworten
  3. Hauke

    Moin Holger,
    zweifels ohne ein toller Klein-Monitor. Leider ist das Bass-Chassis 15W/8831G00 wohl nicht mehr lieferbar 🙁

    LG Hauke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.