High End 2014

Morgen gegen Mittag geht’s auf nach München, eine Woche lang die High End 2014 mit allem, was so dazu gehört „genießen“. Derzeit ist Speicherkarten formatieren, Kameras putzen (okay, man sieht’s noch nicht so ;-)) und Akkus laden angesagt.

kameras_556

Einer der Gründe, warum ich schon am Montag fahre ist natürlich das Erscheinen des großen Western Electric-Setups in den Räumen von Silbatone. Der Einrichtung dieser Angelegenheit beizuwohnen dürfte auch für mich eine einmalige Chance sein und ich werde versuchen, Sie soviel wie möglich daran teilhaben zu lassen.

Ob’s klappt – wir werden sehen. Dem im Wege stehen die nach wie vor unbefriedigenden Möglichkeiten zur Raw-Bildbearbeitung auf dem iPad (nein, Lightroom Portable kann’s nicht) und eine unsichere Versorgung mit drahtlosem Internet. Ich werde mein Bestes geben, versprochen.

8 Gedanken zu „High End 2014

  1. Mathias

    Nein, ich beneide Dich nicht. Klar entgeht mir da was, aber ich möchte auch nicht mit Dir tauschen Arbeit wird es genug für dich geben.

    Ich hoffe mal Du kannst zumindest ausreichend Entspannung bei Silbatone tanken!

    Viele Grüße,
    Mathias

    Antworten
  2. Michael Methe

    Nachdem bei Silbatone das letzte Jahr ja „hole lotta love“ von Led Zeppelin angesagt war, bin ich mal gespannt, was sie dieses Jahr als
    „Volles Brett-Faktor“ fahren werden. Ansomsten gebe ich dir recht, dass man nur bedingt gute Vorführungen hören kann. Die ein oder andere Perle gibt es aber. Na schauen wir mal. Viel Spaß Holger.

    Antworten
  3. Frank G.

    Hallo Holger,
    noch wichtiger als die Fotoausrüstung zu putzen ist es für diese Veranstaltung die Ohren zu putzen.

    Viel Spaß,
    Frank

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Eigentlich nicht. Musikhören auf der High End geht sowieso nur in ganz wenigen Ausnahmefällen. Trotzdem nehme ich in diesem Jahr ausnahmsweise mal n paar Platten mit – man kann ja nie wissen.

      Antworten
  4. Roberto Weberndorfer

    Da werde ich rischtisch neidisch,…freue mich schon jetzt auf die Fotos.
    Wäre auch gerne zur Messe gekommen, vor allem wegen der WE und den Röhren Amps von Thomas Mayer,aber wie heißt es so schön,….ohne Moos nichts los.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.