SymAsym-Wiki offline

So leid es mir tut – ich musste das SymAsym-Wiki löschen. Was in letzter Konsequenz natürlich nur und ausschließlich meine eigene Schuld ist.symasym55_556Liebe Kinder, immer schön Updates eurer Software machen. Wenn nicht, dann geht’s euch nämlich so wie mir mit besagtem Wiki: Heute durfte ich feststellen, dass auf der länger nicht gepflegten Seite dort mittlerweile an die 4000 Fake-User registriert waren und über 200000 Spam-Dateien hochgeladen hatten. Was zur Folge hatte, dass mein Provider mich mein WordPress (also die Software hinter dieser Seite hier) nicht mehr updaten ließ – verständlicherweise.
Die Spreu vom Weizen zu trennen war mir bei den Datenmengen leider nicht möglich, und so läuft seit Stunden eine größere Löschaktion. Das ist bedauerlich, aber leider nicht zu ändern.

9 Gedanken zu „SymAsym-Wiki offline

  1. Shalok Shalom

    Hallo, ich bin daran interessiert bei der Wiederauferstehung dieses Wikis mitzuwirken.

    Ich bin Informatiker und kann mich um den technischen Aspekt dahinter kümmern.

    Ein Beispiel für einen potenziellen Hoster ist beispielsweise Uberspace.

    Antworten
  2. zets

    Ja, es wätre echt super wenn das ganze wieder Online geht habe die Blöcke hier halbfertig liegen und die Pläne nie runtergeladen.

    Viele Grüße

    Antworten
  3. Thomas

    Ojeee, ich habe immer noch die Vorstufenplatinen liegen und mich nie um die PDF’s gekümmert.
    Werden diese Sachen irgendwo wieder auftauchen?

    Viele Grüße

    Thomas

    Antworten
  4. julzZz303

    das wayback „backup“ ist sehr praktisch, da ich immer noch eine nicht fertiggestellte Endstufe besitze!
    danke dafür!
    vielleicht gibt es eine Möglichkeit, das wiki neu auferstehen zu lassen, da es ja ein Muster von Metawissen im Internet war, und es schade wäre, wenn diese Informationen verschwinden würden! :/

    Antworten
  5. Tim

    Wird es denn ein neues SymAsym Wiki geben ?
    Fand die Seite sehr hilfreich, wäre schade wenn es komplett wegfällt.

    Antworten
  6. A. Dent

    Schick die 200.000 Spam-Dateien doch grad mal schnell der NSA und dem GCHQ – dann haben die Jungs was zu tun … 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu carawu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.