Schönheit dezimal

Da macht einer Nixieröhren. Also nicht Uhren mit alten Nixieröhren, sondern die Röhren selbst. Nach dem Vorbild der klassischen Z568M aus der DDR, mit einer Ziffernhöhe von 50 Millimetern eine der (wenn nicht die) größte(n) Nixieröhren überhaupt. Sehr schöne Arbeit.

dfnixie_600

Die kann man kaufen. Mit 145$ + Märchensteuer (in der EU) nicht ganz billig, aber sehr lecker. Der Hersteller heißt Dalibor Farny und stammt aus Tschechien.

2 Gedanken zu „Schönheit dezimal

  1. NormalZeit

    Da gibt es sicher Bedarf – schön, dass die jetzt wieder gebaut werden. Habe mir vor rund 10 Jahren einen Vorrat an NOS Nixies zusammengekauft, damals war das noch bezahlbar.

    Gruss,

    NormalZeit

    Antworten
  2. matthias+

    …auf so eine Idee muss man erst einmal kommen – Nixi nachbauen! Rohren hatte ich ja auf dem Schirm (z.B.: Elrog), aber Nixis, echt cool!
    Und bei den Preisen für NOS- Ware, sofern erhältlich, ist der aufgerufene Preis ja fast ein Schnäppchen… Ich hoffe es wird auch ein wirtschaftlicher erfolg für Herrn Farny!

    Gruß,
    Matthias

    PS: Ich wettte es wird bald einen Röhrenverstärker mit diesen Nixis als Pegelanzeige geben. Liest hier Thomas Mayer eigentlich mit;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu NormalZeit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.