Bye, bye BGS 40

Nicht nur „Expedit“ geht, sondern auch Visatons großartiger 16″-Tieftöner BGS 40.bgs40_556Das reißt eine nicht einfach zu füllende Lücke, war die Großpappe aus Haan doch einer der letzten großen Bässe mit „altmodischem“ Parametersatz, der auch ohne den Einsatz von mindestens anderthalb Kilowatt Verstärkerleistung zur Erzeugung tiefer Töne zu überreden war. Und nu? Nur noch Field Coils bei Wolf von Langa kaufen?

13 Gedanken zu „Bye, bye BGS 40

  1. Roberto Weberndorfer

    A&D produziert meiner Meinung nach auch sehr solide große Pappen,…mit ausgezeichnetem Preis Leistungsverhältnis. Ich habe diese Treiber schon für mehrere Projekte eingesetzt……

    Antworten
  2. Hauke

    Moin Holger,
    unglaublich! Die spinnen in Haan bei Visaton!

    Der 15″ Celestion aus der Klonwall müsste doch ähnlich „gehen“, oder?
    Ich würde die Finger von den Neueren GPA Sachen lasse, habe schon schlimme Dinge bzgl. Serienschwankung gehört/gelesen.

    LG Hauke

    Antworten
  3. martin

    Wie Schade. Bringt Ihr die Phi in klein dann überhaupt noch ins Heft?
    Ein weiteres Beispiel dafür das der Satz „das regelt der Markt“ eher für Einheitlichkeit denn für Vielfalt sorgt. Wie viele BGS40 liegen denn bei Visaton noch im Regal?

    Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Die kleine Phi (sie heißt übrigens „81/18“) hat zwei Zehnzöller für den Bass, ist hier also nicht betroffen.
      Ob’s bei Visaton noch welche gibt – ich frag mal.

      Antworten
      1. martin

        Man könnt den Eindruck gewinnen das bei allen einschlägigen Anbietern zum gleichen Zeitpunkt nichts mehr im Regal liegt. Hat die Phi so eingeschlagen des von einem ursprünglich seit Jahren vorhandenem solidem Lagerbestand alles verkauft wurde und ein nachproduzieren sich selbst für eine Charge von einigen sich vermutlich nicht lohnt?
        Hätte gedacht das man im amerikanischen und asiatischen Raum durchaus Interesse an einem gut gefertigten und günstigen Vintage Treiber Interesse gehabt hätte.

        Antworten
    1. hb Beitragsautor

      Jau, aus Ohio, hab ich auch gerade gesehen. Plus Versand, plus Einfuhrumsatzsteuer, plus Zoll. Das wird… unerfreulich.

      Antworten
      1. Daniel

        Wohl wahr. Im Vergleich zu fleabay 416 in unbekanntem Zustand jedoch kein schlechter Deal. Zumal z.B. die GPA 604-8H-III sämtliche Altec 604 (Alnico als auch Ferrit), die ich bislang gehört habe vom Platz fegen.
        Es wäre auch die Gelegenheit dem ersehnten W.v.L. Chassis ein Stückchen näher zu kommen 😉

        Antworten

Schreibe einen Kommentar zu martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.